Ausflug der Klassen 3a/b zur Burg Nideggen


Ein Leben als Ritter...

In der vorletzten Schulwoche vor den Sommerferien ging es für die Klassen 3a und 3b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Gasch und Frau Breuer zur Burg Nideggen. Passend zum aktuellen Sachunterrichtsthema ‘‘Mittelalter – Ritter und Burgen“ besuchten wir zunächst das Burgenmuseum im Bergfried der Burg. Wir lernten viel über den Alltag der Menschen im Mittelalter, wie man eine Ritterrüstung anzog, wie man Ritter wurde, was mit Münzfälschern im Gerichtssaal passierte, was die Burgherrin in der Kemenate tat, wie sich die Burgbewohner bei einem Angriff verteidigten und vieles mehr. Besonders lustig waren die kleinen Anekdoten der Museumsführerin über die damalige Zeit…..ob die Hühnerdiebe damals tatsächlich mit einer Schandgeige durchs Dorf laufen mussten? Die Kinder blieben skeptisch.

Nach der interessanten Führung war noch genügend Zeit, um das Burggelände zu entdecken. Manche Bestandteile der Höhenburg sind sogar heute noch erhalten. So bestaunten wir z.B. den Frauenturm, die Kreuzfenster des ehemaligen Palas, die Schießscharten, die Zinnen und natürlich auch die Pechnase. Zum Schluss gab es in der Nideggener Altstadt zur Überraschung für alle noch eine Kugel Eis. Danach ging es durch das bis heute erhaltene Stadttor ‘‘Dürener Tor“ zurück zur Bushaltestelle.

Es war ein toller, erlebnisreicher Tag!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.