Information zum Präsenzunterricht ab dem 31.5.21


Kerpen, den 19.05.21

Liebe Eltern,

soeben traf die neue Schulmail ein, die auch uns sehr überraschte.

Ab Montag, den 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen bei einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Dies trifft nach aktuellen Zahlen auch für den Rhein-Erft-Kreis zu.

Das heißt, Ihr Kind kommt wie in meiner Mail von heute Morgen angekündigt zunächst wie folgt in die Schule:

26.5.21: Gruppe 2

27.5.21: Gruppe 1

28.5.21: Gruppe 2

An diesen drei Tagen haben die Kinder Unterricht nach dem heute verschickten Plan der Klassenlehrerinnen.

Ab dem 31. Mai kommen alle Kinder wieder gemeinsam zur Schule. Hierfür muss es dann natürlich wieder einen neuen Stundenplan geben. Die Notbetreuung fällt weg und alle Kinder werden wieder nach der regulären Unterrichtstafel in Präsenz unterrichtet. Diesen Plan werden die Klassenlehrerinnen den Kindern nächste Woche an den Präsenztagen aushändigen.

Sollte die Sieben-Tages-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis wieder ansteigen, kann es natürlich sein, dass wir wieder in den Wechsel- (oder gar Distanz-) Unterricht zurückkehren müssen.

 

Maskenpflicht

Im Präsenzunterricht ist das Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Unterricht weiterhin verpflichtend. Die Coronabetreuungsverordnung lässt in Ausnahmefällen für Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 auch das Tragen einer Alltagsmaske zu.

 

Lollitest

Die Kinder der Grundschule nehmen zwei Mal die Woche an einem Lolli-Test teil. Hierbei gilt zu beachten, dass wir Sie bei einer positiven Klassenpooltestung am nächsten Morgen schnellstmöglich kontaktieren müssen, da die Kinder dann nicht in die Schule kommen dürfen. Leider haben wir immer erst am Folgetag morgens um 5.00 oder 6.00 Uhr eine Rückmeldung erhalten, so dass wir wirklich nur sehr kurzfristig agieren können und hier auf Ihre Mithilfe in Form von Telefon-/Informationsketten etc. angewiesen sind.

Auch gilt zu berücksichtigen, dass die Lehrerinnen ab nächste Woche alle das zweite Mal geimpft werden und Impfreaktionen nicht ausgeschlossen werden können, was Vertretungsunterricht oder Unterrichtsausfälle nach sich ziehen kann.

 

Nachmittagsbetreuung

Die RaBe und OGS stehen Ihnen wieder wie gewohnt zur Verfügung. Von der regelmäßigen Teilnahme an den Angeboten soll nur noch in begründeten Ausnahmefällen abgewichen werden. Es gelten nun wieder die regulären Abholzeiten.

 

Schwimmunterricht

Der Schwimmunterricht soll wieder stattfinden. Hierzu müssen wir noch Kontakt mit der Stadt und mit dem Busunternehmen aufnehmen. Ab wann dieser wieder startet, werden wir Ihnen noch mitteilen.

Beim Sportunterricht im Freien und beim Schwimmunterricht besteht keine Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder sonstigen Mund-Nase-Bedeckung.

 

Planung von Abschlussfeiern

Verlässliche Aussagen zur Zulässigkeit von Abschlussfeiern sind zurzeit noch nicht möglich. Angesichts der sich derzeit stetig verbessernden Infektionslage ist die Planungen für Abschlussfeiern zum jetzigen Zeitpunkt verantwortbar. Die genauen Rahmenbedingungen für die letzten Schultage können noch nicht festgelegt werden. Wir werden Sie allerdings zum frühestmöglichen Zeitpunkt informieren.

Unverhofft kommt oft, aber:

trotz der vielen organisatorischen Baustellen, die sich nun spontan für uns ergeben haben,

freuen wir uns doch riesig, die Kinder wieder alle begrüßen zu können!  😊

Mit herzlichen Grüßen

J. Beerbaum und das gesamte Team der St. Elisabeth-Schule

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.